Am längsten Tag und der kürzesten Nacht des Jahres gibt es Neuigkeiten vom Projekt Ernährung. Probierfreudig wie wir nun mal sind gab es diese Woche den Test Eis selbst herzustellen, ganz ohne Eismaschine. Ohne das Rezept vorher selbst auszuprobieren stellten wir die Teilnehmer des Projekts Garten und Ernährung vor die ungewohnten Aufgabe. Rein handwerklich bedeutete dies keine große Herausforderung, aber es erforderte Geduld und Ausdauer bei rühren der Sahne die sich auf die Hälfte reduzieren sollte, wir haben etwa eine Stunde gebraucht bis die Masse ins Eisfach wanderte.

Die Idee kam letzte Woche per Newsletter der SZ bei uns an ( Link zum Originalrezept: https://rezept.sz-magazin.de/rezept/indisches-kulfi-eis-mit-blaubeeren-und-kardamom/ Quelle: Rezept aus dem SZ-Magazin vom 20. Mai 2017. ) und da sich die hohen Temperaturen anbahnten wurde es gleich in die Tat umgesetzt.

Viel Spaß bei ausprobieren!

 

Hier unser Ergebnis:

Markiert in:                            

2 thoughts on “Eisig, heiße Sommersonnenwendwoche im Projekt Garten und Ernährung

  • Juni 21, 2017 um 10:08 am
    Permanentlink

    Hallo Herr Simon,
    ich bin jedesmal sehr begeistert über Ihre sehr tollen Rezepte und koche Sie auch immer alle nach. Es freut mich immer wieder, dass Sie mich noch im Verteiler haben und mir dann diese tollen Anregungen für den Alltag schicken. Immer wieder gern erinnere ich mich an die tollen Lehrgänge und an das sehr kompitende Personal zurück. Bitte machen Sie diese tollen Lehrgänge weiter. Mir haben Diese sehr gut gefallen und auch geholfen mich ein Stück weit wieder zu finden, ( auch psysich). Ich hoffe sehr, dass es Ihnen und Ihrer Familie gut geht.
    In diesen sinne verbleibe ich ganz lieb
    Eckhard Schmidt ( Das war der mit dem kubanischem Steak)

    Antworten
  • August 10, 2017 um 8:50 am
    Permanentlink

    Hallo Herr Siemon

    ich habe Ihr joghurt brot schon mehr mals daheim gebacken , es schmeckt immer noch so gut wie wir es bei ihnen gemacht haben . Ein mal die woche stell ich mich hin und backe es weil auch mein freund es gerne isst . würde mich freuen wenn Sie mich in Ihern verteiler mit aufnehmen würden um mir noch andere rezepte zukommen lassen würden . Liebe Grüße Rolf Schwarz der der vom brot und den dips nicht genug bekommen konnte .

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.